IT Wissen



Windows AD nach letzten Anmeldungen von Usern anzeigen:
Powershell = get-aduser -f * -pr lastlogondate|sort -property lastlogondate|ft samaccountname,lastlogondate -auto


Script für das Datum von gestern


Citrix XenServer Fehlermeldung: „Could not create SSL/TLS Secure Channel“

Um den Fehler zu beseitigen sind folgende Schritte notwendig:

1. Per Putty eine Verbindung zum XenServer aufbauen
2. service xapissl stop
3. mv /etc/xensource/xapi-ssl.pem /etc/xensource/xapi-ssl.pem.bak
4. /opt/xensource/libexec/generate_ssl_cert „/etc/xensource/xapi-ssl.pem“ ‚ IP-des-XenServers
5. service xapissl start
6. xe-toolstack-restart

Danach sollte die Verbindung wieder ohne Probleme über das XenCenter herzustellen sein.


Script zum Sichern von XEN Server Notepad

 

#Backup Verzeichnis erstellen
mkdir /backup
#Authentifizierung
vi /home/.smbcredentials
username=Administrator
password=???
chmod 600 /home/.smbcredentials
#Mounten über /etc/fstab
//192.168.0.1/vm_backup /backup/ cifs credentials=/home/.smbcredentials,iocharset=utf8,sec=ntlm 0 0

xe vm-list
UUID in script einbauen

vi /home/vm_backup.sh
chmod 777 /home/vm_backup.sh

Automatisches Backup
crontab -e
0 0 * * 0 /home/vm_backup.sh >> /home/vm_backup.log 2>&1

Löscht Dateien die älter sind als 14 Tage aus dem Ordner /backup
find /backup/ -ctime +14 -print -exec rm {} \; > log.txt

 


CITRIX XenApp Server Optimierung Notepad


activate external command checks in the nagios configuration

this can be done by setting check_external_commands=1 in the file  /etc/nagios3/nagios.cfg.
perform the following commands to change directory permissions and to make the changes permanent:

/etc/init.d/nagios3 stop
dpkg-statoverride --update --add nagios www-data 2710 /var/lib/nagios3/rw
dpkg-statoverride --update --add nagios nagios 751 /var/lib/nagios3
/etc/init.d/nagios3 start


Konvertieren von pfx in key und crt

openssl pkcs12 -in mein.pfx -nocerts -out mein.key

openssl pkcs12 -in mein.pfx] -clcerts -nokeys -out mein.crt

openssl rsa -in mein.key -out mein_unverschluesselter.key


Entfernen der Metadaten

Die Metadaten des gestrandeten Servers entfernt man mittels des Kommandozeilentools ntdsutil.exe. 
Dazu öffnet man eine Eingabeaufforderung, startet das Tool und arbeitet sich mit
ntdsutil: metadata cleanup
metadata cleanup: connections
server connections: connect to server ‹funktionierender anderer Server›
server connections: q
metadata cleanup: select operation target
select operation target: list domains
select operation target: select domain ‹x›
select operation target: list sites
select operation target: select site ‹y›
select operation target: list servers in site
select operation target: select server ‹z›
q
zum defekten Server ‹z› vor. 
Befindet man sich dabei direkt an einer Server-Konsole, entfällt der Schritt im Kontext connections, sie besteht dann bereits automatisch. 
Mittels "remove selected server"
entfernt man ihn schließlich, wobei man eine Warnung bestätigen muss, dass man den Server nie wieder in das Netz zurückbringen sollte. 
Nach der Bestätigung des Vorgangs durch das Active-Directory-d setzt man so oft den Befehl q ab, bis ntdsutil.exe beendet ist.


Citrix Receiver Clean-Up Utility

Löschen von Citrix Plugin 12 oder Receiver 3


WSUS DB RAM größe festlegen unter Windows 2012

SQL Server Management Studio Express laden und starten

Verbinden mit: \\.\pipe\MICROSOFT##WID\tsql\query

Query Ausführen wie folgt:
sp_configure 'show advanced options', 1;
reconfigure;
go

sp_configure 'max server memory', 512;
reconfigure;
go


 

Hinweise zu GPOs:

http://www.gruppenrichtlinien.de


Adobe Flashplayer Download (letzte Version)

http://www.adobe.com/products/flashplayer/distribution3.html


Adobe Reader Download

ftp://ftp.adobe.com/pub/adobe/reader/win/


Java letzte Version

http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/index.html


HP Server RAM Berechnung

Wenn du nicht sicher bist wie der RAM in deinen HP Server eingebaut wird dann schau mal hier:
http://h22195.www2.hp.com/DDR4memoryconfig/Home/Legal


Windows 7 Classic Shell

Sie vermissen unter Windows 7 so einige Menüs?
Dann schauen Sie doch mal hier: Classic Shell


Freeware zum Erstellen von Netzwerk Plänen

http://www.weresc.com/network.php


Outlook Erinnerungen funktionieren nicht richtig

Dann mal folgendes ausführen:
Start -> Ausführen -> Outlook /cleanreminders

oder so:

Eingeschaltet ist diese Option aber? Extras -> Optionen -> Reiter "Weitere" -> Erweiterte Optionen -> Erinnerungsoptionen 
Wenn ja, dann versuch es mal so: 
1. Schließe Outlook 
2. Erstelle Dir eine neue Outlook-Verknüpfung auf dem Desktop 
3. Klicke diese mit der rechten Maustaste an, gehe auf "Eigenschaften", aktiviere den Reiter "Verknüpfung" und hänge beim Zielpfad "/CleanFreeBusy" an (z.B. "C:Outlook.exe" /CleanFreeBusy) 
4. Starte diese Verknüpfung und beende OL, wenn es gestartet ist wieder 
5. Klicke die Verknüpfung mit der rechten Maustaste an, gehe auf "Eigenschaften", aktiviere den Reiter "Verknüpfung" und hänge beim Zielpfad "/CleanReminders" an (z.B. "C:Outlook.exe" /CleanReminders) 
6. Starte diese Verknüpfung und beende OL, wenn es gestartet ist wieder 
7. Klicke die Verknüpfung mit der rechten Maustaste an, gehe auf "Eigenschaften", aktiviere den Reiter "Verknüpfung" und hänge beim Zielpfad "/ResetFolders" an (z.B. "C:Outlook.exe" /ResetFolders) 
8. Sarte diese Verknüpfung und beende OL, wenn es gestartet ist wieder 
9. Lösche die Verknüpfung und Starte nun Outlook "normal". 


Wie bekomme ich meinen PC/Notebook wieder aufgeräumt?

Es gibt tools in allen variationen und für einfach alles.
Wenn du aber dein Gerät einfach nur aufräumen willst wie z.B. alte Software und dessen Daten löschen, gespeicherte Internet Informationen löschen oder deinen Browser bereinigt haben möchtest dann empfehle ich den CCleaner von Computer Bild.
zu finden hier: http://www.computerbild.de/download/CCleaner-929470.html

alternativ gibt es auch noch den google Cleaner:http://www.computerbild.de/download/GoogleClean-2016-COMPUTER-BILD-Edition-4692155.html


Dienst erstellen in registry:

hier zum Beispiel für Lotus Domino:

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetServicesLotus Domino Server (LotusDominoData)]
"Type"=dword:00000010
"Start"=dword:00000003
"ErrorControl"=dword:00000001
"ImagePath"=hex(2):
"ObjectName"="./service account name"
"DisplayName"="Lotus Domino Server (LotusDominoData)"

[HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetServicesLotus Domino Server (LotusDominoData)Enum]
"0"="RootLEGACY_LOTUS_DOMINO_SERVER_(LOTUSDOMINODATA)000"
"Count"=dword:00000001
"NextInstance"=dword:00000001

[HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetServicesLotus Domino Server (LotusDominoData)Security]
"Security"=hex:


mysql root setzen:

The root password is lost?

To be able to modify the existing root password, you must firstly be connected to it. If you know the root password and just want to reinitialize it, you can skip this part. In the case that you don’t have the root password then follow the steps below. 
It s is possible to bypass the authentication process and to access MySQL:

Stop the MySQL server.
#/etc/init.d/mysql stop
Restart MySQL, disabling network communication and skipping the authentication procedure.
#mysqld --skip-grant-tables --skip-networking &
Reinitializing the password:
Get connected to the system database (mysql) of MySQL:
# mysql mysql -u root
Type in the following command and reset your password
UPDATE user SET password=PASSWORD('newpassword') WHERE user="root";
If you didn’t go through the first step, to validate the changes simply type:
FLUSH PRIVILEGES;
If you started MySQL manually(bypassing the authentication process), the server must be restarted:
#/etc/init.d/mysql restart


USB Stick boot fähig machen:

1.) Vorbereitung
Steckt den USB Stick an den Rechner an und mountet das Image des Betriebssystem in einem Programm eurer Wahl.
Sichert alle Daten des USB Sticks, da diese im folgenden komplett überschrieben werden.
Es gibt jeweils am Ende der beiden folgenden Punkte im Spoiler ein Bild von den Konsolenfenstern mit (fast) allen Befehlen.

2.) Kommandozeilenzauberei:
Im folgenden werden alle Befehle ohne Anführungszeichen eingegeben, wenn dort also "Befehl" steht gebt ihr Befehl ein.
Öffnet nun Start -> Ausführen (bzw. Start->Programme->Zubehör->Ausführen), gebt "cmd" ein und drückt Enter.
Nun öffnet sich ein Konsolenfenster, gebt dort "diskpart" ein, es öffnet sich ein neues Konsolenfenster.
Gebt in dieses nun folgende Befehle ein.
"list disk" <- um alle Laufwerke anzuzeigen, guckt z.b. Anhand der Größe welche Nr. der USB Stick hat.
"select disk <USB-Stick Nummer>" <- um den USB Stick auszuwählen
"clean" <- um alles darauf befindliche zu löschen
"create partition primary" <- selbsterklärend
"select partition=1" <- um die gerade erstellte partition auszuwählen
"active" <- um sie zu aktivieren
"format fs=fat32" <- um die Partition in das überall verständliche Format Fat32 zu formatieren
"assign" <- Damit die Partition auch im Windows Explorer angezigt wird.
Schließt das "obere" Konsolenfenster was C:windowssystem32diskpart.exe heißt.

Nun verhält sich der USB Stick genauso wie ein DVD und ist Bootfähig.

3.) Betriebssystem kopieren
Es reicht nicht im Explorer nur copy&paste zu machen, da evtl versteckte Daten nicht mitkopiert werden.
Geht daher wieder in das Konsolenfenster C:windowssystem32cmd.exe und gebt folgenden Befehl ein:
xcopy <Image>:*.* <USB Stick>:*.* /S /E /F
<Image> ist der Buchstabe eures Laufwerks in welchem das Image des Betriebssystem gemountet ist.
<USB Stick> ist der Buchstabe des USB Sticks.

Es ist dasselbe ob oben Eingabeaufforderung oder C:Windowssystem32cmd.exe steht.
Abwarten bis alles kopiert ist, danach kann der USB Stick zum installieren von Betriebssystemen verwendet werden.
(Nicht vergessen im Bootmenü auf USB Stick umzustellen) 


Powershell und GUI installieren unter Windows 2012 R2

Im command prompt folgendes eingeben:

1) DISM.exe /online /enable-feature /all /featurename:NetFx4

2) DISM.exe /online /enable-feature /all /featurename:MicrosoftWindowsPowerShell

3) Shutdown –r –t 0

4) powershell starten

5) Install-WindowsFeature Server-Gui-Shell, Server-Gui-Mgmt-Infra

6) Restart-Computer


 

Command line Administration unter XP

Software uninstall mit wmic

product get name

product where name="Name aus Liste" call uninstall


Netzwerk Zurücksetzen

netsh int ip reset c:\resetlog.txt

netsh winsock reset


ILO2

ILO3

ILO4